Politische Ereignisse in Litauen

Im Laufe der Jahrhunderte war Litauen ein begehrtes Territorium für Mächte wie Russland, Deutschland und Polen. Im 19. Jahrhundert regte sich in dem baltischen Land ein verstärktes Nationalbewusstsein. Die Folge war, dass im Jahre 1918 die erste litauische Republik ausgerufen wurde .Aber in 1940 verlor Litauen seinen Status wieder und wurde sowjetische Teilrepublik. Aber immer war Litauen Vorreiter für den Unabhängigkeitskampf der Sowjetrepubliken und seit März 1990 ist das baltische Land unabhängig. So wandelt es heute selbst und frei.
Die neue Geschichte von Litauen beginnt seeit der Unabhängigkeit. Seitdem hatte Litauen fünf demokratisch gewählten Präsidenten: Am 14. Februar 1993 wurde auf der allgemeinen Wahl als Präsident der Republik Litauen A. Brazauskas gewählt, fünf Jahre später, Am 4. Januar 1998, wurde V.Adamkus zum Präsidenten der Republik gewählt, danach Am 26. Februar 2003 hat der neue Präsident der Republik Litauen Rolandas Paksas im Sejm sein Eid gesprochen aber dieser Eid dauerte nicht lange , weil am 6. April 2004 die Präsidentenarbeit von R. Paksas beendet wurde. Man hatte in der Präsidentur die Fahne vom Präsidenten R. Paaksas eingeholt und die Fahne des vorläufigen Leiters des Landes Arturas Paulauskas gehingen. Am 27. Juni 2004 fand der zweite Wahlgang der Wahlen des Präsidenten der Republik Litauen statt. Nach den präliminären Angaben wurde noch einmal zum Präsidenten der Republik Litauen Valdas Ad

damkus gewählt.
Während der Kadenz dieser Präsidenten hat Litauen vieles erreicht: Am 29. März 2004 wurden in Washington, USA, unter der Teilnahme des Ministerpräsidenten A. M. Brazauskas, die Ratifikationsschreiben des nordatlantischen Vertrags deponiert. Sieben Staaten des Mittel und Osteuropas, darunter auch Litauen, wurden zu vollberechtigten NATO Mitgliedern. Der Schutzraum der baltischen Ländern wurde zum gemeinsamen Schutzraum der Allianz. Auch der 1. Mai 2004 ist ein historischer Tag für jeden Litauer, weil dann wurde Litauen ein Mitglied der EU. Dieses Ereignis war sehr lustig gefeiert: in Vilnius, auf dem Platz von Katedra, fanden Konzerte statt, wo die Regierungsleiter die versammelten Menschenmengen gegrüßt hatten.
Diese zwei Ereignisse haben einen grossen Einfluss für unseren Staat. Die europäische Union gab unserem Staat grosse Unterstützung für litauische Wirtschaft und Wissenschaft. Deeshalb können heute viele junge Leute gute Ausbildung in Litauen und im Ausland bekommen, weil EU viel Geld für verschiedene wissenschaftliche Programme ernennt. Unsere Jugend nimmt mit Ausländern an den Schüleraustauschprogrammen Teil: Sie leben im Ausland in der Familie, arbeiten und lernen. So kann jeder sein Leben im Ausland bilden oder gute Kenntnisse sowie Erfahrungen vergrössern.

Seit 2000 ist die litauische Wirtschaft auf Wachstumskurs. Litauen hat seinen Haushalt verstärkt, solides Wachstum und niedrige Infliation erreicht und das litauische Volk auf den Weg zu
ur EU gestellt. Dank der EU Unterstützung und der guten Arbeit der Behörden nennt man Litauen wie einen sehr schnell entwickelten Staat Europas.
Seit dem Mittelalter war Litauen sehr berühmt und stark, viele Staaten waren von Litauen abhängig und baten die Gnade. Aber die Zeit war nicht günstig für uns: einst starkes Land ermattete und ergab sich den andere Staaten. Aber heute ist Liatuen neu wiederauferstanden und schlägt neue Seite wie ein starkes und demokratisches Land auf.

Leave a Comment