bedeutung des tourismus in litauen

INHALT
• Einleitung
• Was konnen die Touristen in Litauen besuchen?
• Bedeutung des Tourismus in Litauen
• Schlussfolgerungen
• Literatur

EINLEITUNG

Viele gegenwartige Lander, die ein hohes Lebensniveau erreicht haben, befriedigen die wichtigsten Bedurfnissen ihrer Bevolkerung und immer mehr ihre Aufmerksamkeit den geistigen Bedurfnissen schenken. Da sind solche Dienste, die den Menschen zu reisen, interessant ihre Freizeit hinter dem Wohnort zu verbringen helfen. Eine komplizierte Tatigkeit, die mit der Befriedigung der Bedurfnissen von Touristen verbunden ist, ist Tourismusdienste genannt. Diesen Diensten sind diese Faktoren zugerechnet: Organisierung der Reise, Transportierung, Unterbringung, Veerpflegung und andere spezielle Dienste.

Seit alten Zeiten ist Tourismus ein Bestandteil des Mnschenlebens. Man kann ihn nicht widerlegen, wie kann man auch nicht den Entwicklungsgang des Lebens widerlegen. Der Mensch ist ein lebendiger Organismus, der sehen, horen, suchen, verkehren muss. Also Tourismus wurde langsam ein untrennbarer Bestandteil des Lebens.

Das Wort “Tourismus” stammt aus dem franzosischen Wort tour und tourne, das einen Ausflug aus dem Wohnort, eine Reise im Kreis und die Ruckkehr nach Hause bedeutet. Ein Tourist ist ein Mensch, deer seine Gesundheit verbessern, die Umgebung verandern, neue Menschen, Sehenswurdigkeiten kennenlernen will und der Vergnugen, Unterhaltungen sucht.

Es ist schwer, sich eine grosse europaische Stadt ohne auslandische Touristen vorzustellen. Die Milionen von Menschen reisen und die Touristenzahl jahrlich steigt. Heute sind di

ie Verkehrsmittel sehr bequem , besonders Lufttransport, weill man sehr schnell alle Weltpunkte besuchen kann. Sie fordern die Erweiterung des Tourismus.

WAS KONNEN DIE TOURISTEN IN LITAUEN BESUCHEN?

Litauen liegt in der Kreuzung der wichtigen Tourismuswegen, wie z.B. zwischen Russland, Schweden, Deutschland und Polen, Belorussland und der Ukraine.

In Litauen ist Tourismus schon seit dem Zwischenkrieg erweitert. Nach dem Jahr 1991, als Litauen seine Unabhangigkeit zuruckbekam, wurden viele Reformen erledigt, die auch eine neue Etappe im Bereich des Tourismus bezeichnen.

Im Jahre 1992 waren in Litauen sogar 3000 Betriebe angemeldet, die in ihrem Statut die Touristendienste eingeschrieben haben. Diese Tatigkeit haben damals aber nur 98 Betriebe getrieben. Am 11. Dezember 1995 haben sie schon 342 Betriebe getrieben. In Jahren der Unabhangigkeit wurden in Litauen viele Betriebe eingegrundet, deren Ziel mehr Toouristen anzulocken und ein hohes Bedienungsniveau zu versichern war.

Litauen ist ein attraktives Tourismusland. Das entscheiden der Uberfluss und die Vielfalt der Natur und der kulturellen Landswerte.

Litauer konnen fur die auslandischen und hiesigen Touristen vorschlagen viele Museen, Kunstausstellungen, Theater zu besuchen. Litauen kann mit den Volkshandwerken prahlen.

Jahrlich finden verschiedene Musikfestivale, Handwerks- und andere feierliche Veranstaltungen statt.

Litauen kann auch mit seiner Natur, mit ihrer Schonheit prahlen. Die Walder, Seen, Flusse, die Ostsee, wertvolle Landschaft, die fur Tourismus geeignet sind, besetzen me

ehr als 2/3 Flache Litauens. Hier gibt es 5 nationale und 30 regionelle Parks, in denen es die gunstigsten und besonders eindrucksvollen Bedingungen gibt. Die litauische Kuste hat die besten Bedingungen in der ganzen Region der Ostsee. Der Staat hat 194 Parks, 353 Naturdenkmaler, 130 Naturschutzgebiete, die auch die Tourismusobjekte sein konnen.

BEDEUTUNG DES TOURISMUS IN LITAUEN

Tourismus hat eine grosse Bedeutung fur die Menschen, Gesellschaften, Regionen und Staaten.

Die Sozialeinwirkung- baut die Gesundheit und hilft inhaltsreich die Freizeit zu verbringen. Tourismus garantiert die Vielfalt der Eindrucke, positiv wirkt die Nerven.

Die Einwirkung fur die Personlichkeit: Tourismus vergrossert das intellektuelle Niveau. Die wahrend der Reise angefangenen Kontakte fordern es, die Fremdsprachen zu lernen.

Die Einwirkung fur die Wirtschaft: Tourismus bringt einen grossen Nutzen fur den Haushalt, fordert das Geschaft.

Die auslandischen oder hiesigen Touristen siedeln sich in den Hotels an, essen in den Restaurants, benutzen den Transport und auf diese Weise erganzen den Haushalt des Staats.

Tourismus vergrossert Bruttonationalprodukt, schafft die neuen Arbeitsplatze. Man steigt das Einkommen nicht nur der Bevolkerung, sondern auch des Staats.

Das Einkommen des Tourismus in Litauen im Jahre 2000 hat 8% des Exports der nationalen Waren und Dienste gebildet. Immer mehr steigt die Zahl der neuen Arbeitsplatze im Bereich des Tourismus.

Im Sommer reisen etwa 1 Milion der Menschen , ausschliesslich an

n der Ostsee versammeln sich etwa 300 000 Erholungssuchenden. Pro Tag gibt ein auslandischer Tourist etwa 100$ aus, ein hiesiger Tourist – etwa 50 – 300Lt oder noch mehr.

Das Tourismusgeschaft ist eigenartig, weil ein Nachtlagersplatz etwa 10 neue Arbeitsplatze in anderen Bereichen der Witschaftstatigkeit schaft, z.B. in der Landwirschaft, in der Nahrungsmittelindustrie u.s.w.

Tourismus wirkt positiv die Wirtschaftserweiterung des Staats:
• Vergrossert das Einkommen
• Fordert die Zusammenarbeit zwischen den Regionen
• Schafft die neuen Arbeitsplatze
• Fordert die Tatigkeit der kleinen und mittelmassigen Betriebe
• Fordert den Umsatz der auslandischen Wahrung
• Entfaltet die anderen Bereichen der Wirtschaftstatigkeit

Tourismus fordert die Interesse der Gesellschaftsmitglieder anderer Lander fur die Natur und Kultur.

Die Menschen, die im Bereich des Tourismus arbeiten, bilden etwa 4% Arbeitsnehmer in Litauen.

Neben der positiven Bedeutung hat Tourismus auch eine negative Bedeutung. Unregulierter Touristenstrom schadet der Natur, ruft einen Brand hervor, verunreinigt schone Ortschaften.

SCHLUSSFOLGERUNGEN

Tourismus hat also grosse Bedeutung nicht nur in Litauen, sondern auch in anderen Landern. Es gibt viele Lander (wie z.B. die Schweiz, Norwegen u.v.a.), die das Einkommen nur aus dem Tourismus bekommen konnen. Litauen kann noch nicht alle gunstige Moglichkeiten fur die Erweiterung des Tourismus ausnutzen. Die Regierung muss die besten Bedingungen bilden. Dann konnten die Menschen grosseres Einkommen in diesem Geschaft bekommen. Das ist uberhaupt sehr wichtig, dass man nicht viel Geld braucht, um

m dieses Geschaft zu beginnen. Also muss die Regierung garantieren, dass die Menschen, die im Bereich des Tourismus arbeiten, immer die besten Bedingungen fur die Touristen vorschlagen konnen werden.

LITERATUR
• I.Žalienė, A.Sabaliauskaitė. Pasaulio ir Lietuvos turizmo raida. Kaunas, LKKA, 2002.
• Kauno kolegija, Klaipėdos universitetas. Turizmas. Vadovėlis. Kauno kolegijos leidybos centras, 2002

Leave a Comment