Computer oder Bücher

Computer

Haben gute Bücher eine Chance gegenüber den modernen Medien (Computer, etc.)?

Das Medium Computer löst immer mehr die ‘veralteten’ Medien, wie z.B. Bücher, ab. Immer mehr neue Literatur wird auf Computerbasis erstellt und als Programm statt auf Papier vertrieben. Zum Glück können es sich die meisten Firmen leisten, ihre Literatur auch noch in gedruckter Form zu produzieren. Wer hält nicht lieber ein schönes Buch in der Hand als das er sich die Augen vom vielen Computer- bzw. Konsolenkonsum verdirbt?
Es ist schon guut möglich, das die ‘modernen Medien’ die etwas ‘veralteten’ Bücher ablösen können. Besonders bei der heutigen Jugend sind die modernen Medien wie z.B. Spielkonsolen oder Computer äußerst beliebt. Schön, im Computerspiel hat man bewegte Bilder, man kann selber ins Geschehen eingreifen und man hat sogar Toninformationen. Welches Kind bevorzugt bei diesem Unterschied nicht den Computer? Außerdem hat der Computer die Vorteile, daß man zusätzliche Informationen eingeben kann und sie hinterher wieder auslöschen kann, ohne ein Stück Papier zu beschmutzen. Und maanche Computerprogramme sind billiger als bestimmte Bücher. Durch den Computer wird mit Hilfe von Bild- und Toninformationen der Stoff wesentlich schneller vermittelt, als wenn man in einem Buch liest, wo man jede 2. Seite auslassen kann, und den Inhalt trotzdem versteht. Au

ußerdem kann man mit Hilfe des Computers bestimmte Wörter oder Textpassagen in einem großen Text schnell auffinden. Während man sich sonst in stundenlanger Arbeit durch riesige Texte plagen mußte, tippt man jetzt das Wort in den Computer ein, und in 5 Sekunden hat man die gesuchte Stelle.
Trotzdem geht nichts über ein schönes, gut geschriebenes Buch. Meiner Meinung nach, kann es einfach nicht sein, daß Bücher keine Chance gegen Computer, etc. haben. Der Stromverbrauch beim Lesen ist außerdem viel geringer als wenn man einen Computer benützt, weil eine Lampe viel weniger Energie benötigt als ein Monitor oder ein Fernseher. Meine Einstellung ist, das viele Bücher die modernen Medien ablösen können. Voraussetzung dafür ist aber eine gute Leseleistung. Wenn man nicht vernünftig lesen kaann macht es ja auch kein Spaß irgend ein gutes Buch zu lesen. Jedes gute Buch, z.B. Science-Fiction-Romane oder überhaupt ein Roman hat eine Chance gegen ein modernes Medium. Nur bei Wörterbüchern, Lexika oder anderen Nachschlagewerken sieht die Sache anders aus. Bei dieser ‘schweren’ Literatur ist die Nutzung durch den Computer viel effizienter, weil z.B. die Suche nach bestimmten Wörtern viel schneller von der Hand geht, als wenn man sich mühsam Seite für Seite durcharbeiten muß. Und dennoch macht es ga
arantiert mehr Spaß, abends im Bett zu liegen und einen Roman zu lesen, als vor dem Computer zu hocken und irgendwelche digitalen Werke durchzugehen oder ein Spiel zu spielen. Außerdem gibt es viele Geschichten, Märchen oder Romane noch gar nicht für das Medium Computer. Die Industrie greift in diesem Textbereich noch gar nicht auf den Computer zurück.
Ich finde die These und die Gegenthese sind gleich gut begründet. Jedes der beiden Medien hat seine eigenen Vor- und Nachteile. Jede Person muß selbst wissen, welches Medium sie benutzen will. Es kommt ganz auf das Vorhaben an, welches Medium das bessere ist.
Meine persönliche Meinung ist, das jedes gute Buch ein ‘modernes Medium’ ablösen kann. Bücher liest man, meistens jedenfalls, in Ruhe und Frieden während man am Computer meist mit anderen Nebengeräuschen belastet wird. Außerdem ist in Büchern nichts vorgegeben. Man erstellt Bilder in seiner Phantasie und hat keine Vorgaben, wie z.B. in Computer- oder Konsolenspielen. Bei einem Buch kann man seiner Phantasie freien Lauf lassen und kann sich die Dinge vorstellen, wie man sie selbst versteht, und nicht wie es irgend eine Person will.

Leave a Comment