Berufswahl

Mein zukünftiger Beruf

Das Wort “Psychologie” bilden zwei Wörter, die “Psyche” und “Logos” sind. Beide diese Wörter sind die Wörter der altertümlichen griechischen Sprache. Das Wort “Psyche” bedeutet die Seele, und das Wort “Logos” bedeutet die Wissenschaft. In der Psychologie gibt es viele verschidene Psychologiearten. Diese Arten sind: algemeine Psychologie, soziale Psychologie, Psychologie des Entwicklungsgang, Zoopsychologie, medizinische Psychologie, Patopsychologie, angewandte Psychologie, Psychologie der Arbeit, pädagogische Psychologie, Psychologie der Familie, Psychologie des Schaffen, psychologie des Sporten, Psychologie der Leitung, organisatorische Psychologie.
Psychologie wiie eine Wissenschaft ist jung, weil vorher sie ein Teil verschiedener Disziplinen, wie zum Beispiel, Philosophie, war. Schon vor unsere Ära Psychologie war ein Teil der Philosophie. Lange Zeit erregeten die Philosophen die psychologische Fragen und so versuchten sie die Probleme der Seele. Die berühmte Philosophen war Demokritas, Platonas, Aristotelis. Aristotelis schrieb das erste Buch, das heißt ,,De anima”. Die wichtige Philosophen, die in unsere Ära lebte, war R. Descartes und J. Locke.
Im Jahr 1879 gründete Wilhelm Wundt das erste Labor deer Psychologie. Dieses Labor wurde in der Universität Leipzig gegründet. Seit dann wurde Psychologie eine selbstständige Wissenschaft. In dieser Universität studierten viele Menschen, die später berühmt wurde, wie zum Beispiel, G. Stenley Hall. Dieser Psycholog gründete in Amerika die Assoziation de

er Psychologie.
In Litauen gibt es auch die berühmte Psychologen, wie zum Beispiel, A. Jacikevičius, A. Gučas, A. Bagdonas. A. Gučas gründete den Verein der Psychologen in Litauen. A. Jacikevičius war lang der Lehrstuhlleiter der Psychologie in der Universität Klaipėda und schrieb er einige Bücher.
Jetzige Psychologie ist sehr beliebte Wissenschaft in Litauen. Die Psychologen brauchen jetzt in den Schulen, im Kindergarten, in den verschiedenen Firmas. Dieser Beruf kann man in Vilnius, Klaipėda studieren. Nach vier Studiumjahren bekommt man ein Diplom des Bakalaureus. Dann kann der Student wählen, ob er weiter studieren will oder nicht.
Die Statistik zeigt, dass viele Menschen Psychologie studieren, weil sie zuallererst seine Probleme lösen wollen. Ich meine, dass hier ist ein Teil der Wahrheit, aber giibt es die Menschen, die Psychologie studieren, weil sie die andere Menschen helfen wollen. Ich meine, dass nur einige Menchen Psychologie studieren, um sie nur ein Diplom zu bekommen, weil diese Wissenschaft ganz schwer ist.
Ich will die Menschen helfen, deswegen studiere ich Psychologie. In der 11. Klasse begann ich zu denken, was ich nach der Schule studieren will. Ich wollte Recht oder Psychologie studieren. In der 12. Klasse entschied ich mich, dass ich Psychologie studiere. Als ich erfuhr, dass ich Psychologie st
tudiere, war ich sehr glücklich, weil mein Traum im Erfülung ging. Schon bald wird ein Studiumjahr beenden und ich freue mich über meine Wahl. Nach vier Studiumjahren möchte ich in der Schule arbeiten und weiter studieren, um ich mich mein Kabinett zu öfnen könnte.

Leave a Comment