Meine Wohnung

Meine Wohnung

Ich wohne in Litauen, in der Stadt Visaginas, Draugystes Straße 18, Wohnung 40.
Das ist ein vierstöckiges Gebäude, unsere Dreizimmerwohnung liegt im zweiten Stock. Unsere Wohnung ist privatisiert, wir wohnen als Eigentümer, aber die Wohnungsmiete bezahlen wir doch. Unsere Dreizimmerwohnung kostet etwa 3OO Liten pro Monat. Wir bezahlen die Heizung, heißes und kaltes Wasser, den elektrischen Strom, Telefon, Müllabfuhr und Treppenreinigung.
Unsere Wohnung hat eine gemühtliche Lage, das Haus steht im Hof zwischen den Bäumen. Die Straßen liegen herum unser Wohnviertel, darum isst es in unserem Hof sehr ruhig: kein Lärm und Gestank. Die Kinder, die zur Schule oder in den Kindergarten gehen, brauchen nicht einmal die Straße zu überqueren. Nicht weit von meinem Haus befindet sich auch das Geschäft „Medija“. Die Post, die Apotheke und das Friseurgeschäft liegen auch nicht weit. Also, alles ist bei der Hand. In der Nähe ist auch der Wald und Visagino See, wo ich mich gern erhole. Sehr attrktiv sihet auch unser Hof aus. Hier stehen Bäänke, wo sich die älteren Leute erholen können. Für die Kleinen gibt es einen gemütlichen Spielplatz mit dem Sandkasten, der Schaukel und anderen Anlagen. Überall sind Blumen. Leider parken in unserem Hof sehr viele Autos, denn es gibt in der Nä

ähe keinen Parkplatz, und nicht jeder Autobesitzer hat eine Garage.
Unsere Dreizimmerwohnung ist sehr gemütlich. Wir sind vor zehn Jahren eingezogen. Ich war damals klein und erinnere mich nicht daran. Wir wohnen in unserer Wohnung zu viert: ich, meine Eltern ind mein jüngerer Bruder. Die Wohnung beginnt mit dem kleinen Vorzimmer, rechts ist unsere Küche und unser Wohnzimmer, weiter geht ein Korridor und dort sind Schlafzimmer der Eltern und Kinderzimmer. Diese Zimmer sind nicht groß, etwa 12 Quadratmeter, und das Wohnzimmer ist etwas größer, etwa 17 Quadratmeter. Natürlich haben wir ein Badezimmer und eine Toilette. Unsere Wuhnung ist mit allem Komfort. Wir haben elektrischen Strom, kaltes und heißes Wasser, Heizung und ein Telefon. Viele Haushaltsgeräte helfen uns im Haushalt. Wir haben eine Waschmaschine, eiinen Elektroherd, einen Kühlschrank, einen Staubsauger, einen Mixer, ein Bügeleisen, eine Mikrowelle und vieles andere.
Unsere Möbel ist modern und gemütlich. Wir haben alles Nötige in der Wohnung. Im Vorzimmer haben wir einen Wandschrank, wo unsere Oberkleidung hängt. Da gibt es auch einen Spiegel und ein kleines Tischchen für das Telefon. An der Tür liegt ein bunter Teppich. Küche ist am gemütlichsten in unserer Wohnung. Hier versammelt sich am Tisch unsere ganze Famile. Rechts stehen Küchenschränke, wo das Geschirr und Kü
üchengeräte sich befinden. Zwischen den Schränken steht unser Herd, in der Ecke ist das Waschbecken, Geschirrspülmaschine hat unsere Familie noch nicht. Links steht ein großer Kühlschrank, wo Lebensmittel liegen. Links befindet sich auch eine gemütliche Sitzecke und daneben ein Eßtisch. Am Fenster hängen die leichten Gardinen, auf dem Fensterbrett stehen Blümen, die machen unsere Küche freundlicher. Noch haben wir in der Küche einen kleinen Fernseher und ein Radio. So können wir beim Frühstück die Nachrichten hören.
Unser Wohnzimmer ist nicht besonders groß, aber gemütlich. Die hellgrünen Tapeten passen zu der Polsterecke und zu dem Teppich. Am Sofa steht ein Klubtisch, wo die frischen Zeitungen und Zeitschriften liegen. Auf dem Sofa liegen einige bunten Kissen, sie sind sehr bequem und schmücken unser Wohnzimmer. An dem Fenster steht unser Fernseher und daneben auch unser Videogerät. Links steht auch eine Schrankwand, es ist sehr bequem, denn viele nötigen Sachen passen hinein. Meine Mutter hat Blumen gern, deshalb stehen in unserem Wohnzimmer überall die schönen Blumen. An den Wänden hängen auch einige Bilder und Fotos, die unser Wohnzimmer besonders gemütlich machen. Hier verbringt unsere Familie die Feierabende. Der Vater liest die Zeitungen, die Mutter strickt und sieht dabei fern, ich spiele mit meinem Bruder Schach, we
enn wir Zeit haben. Unsere Stehlampe wirft das weiche Licht, es ist so schön mit der Famile zusammen zu sitzen und sich zu erholen.
Das Kinderzimmer liegt im südlichen Teil unserer Wohnung, deshalb ist es hier immer hell und warm. Ich schlafe auf einem Bett, und mein Bruder schläft auf einem kleinen Sofa. An der Tür steht ein Kleiderschrank, vor dem Fenster ein Schreibtisch, den wir mit dem Bruder teilen. Bücher und Schulsachen liegen in den Bücherregalen. Mein Bruder ist leider nicht besonders ordentlich, seine Sachen liegen sehr oft auf den Stühlen herum. Das ärgert mich, und wir streiten. Mein Bruder ist schon groß genug, um seine Sachen in den Schrank zu hängen.
Das Schlafzimmer der Eltern ist das kleinste Zimmer in der Wohnung, aber alles ist hier in der besten Ordnung. Der runde Spiegel, die hellen Gardinen mit Rüschen und die Porzellanpuppen machen das Zimmer romantisch.
Es ist sehr wichtig, wenn in der Wohnung alles in Ordnung ist. Alle Sachen müssen immer auf ihren Plätzen liegen, sonst würde die Wohnung nicht gemütlich aussehen. Für Sauberkeit und Ordnung in unserer Wohnung sorgt die Mutter, aber wir alle helfen ihr dabei. Ich wasche den Fußboden in der ganzen Wohnung, mein Bruder saugt mit dem St
taubsauger und wischt Staub von der Möbel ab. Unser Vater reparirt alles, was kaputt ist, und unsere Mutter hat immer viel zu tun in der Küche.
Wir lieben alle unsere Wohnung. Es ist sehr schön, hier zu leben, denn alles ist hier mit Liebe eingerichtet. Viele Sachen haben wir selbst für unsere Wohnung gebastelt und genäht. Meine Mutter hat zum Beispiel die Vorhänge genäht und Kissen für das Sofa gebastelt. Mein Vater baut gern Regale für das Bad und die Küche. Diese einfache Sachen erfreuen das Auge, bringen Wärme und Freude. Sehr gern komme ich jeden Tag nach Hause, denn ich weiß, hier warten auf mich meine Eltern und mein Bruder, hier ist es immer warm, sauber und gemütlich, hier kann ich mich entspannen und von den Schulproblemen ablenken, de

Leave a Comment