Feiertage

Sowohl in Litauen, als auch in Deutschland werden sehr viele Feste gefeiert. Viele sind gleich, nur Staatsfeste, Datum oder Bräuche sind verschieden. In deutsschland feiert man Nikolaustag, ager Johannistag ist dort nicht so populär wie bei uns. In Litauen am Palmsonntag wecken die Menschen einander mit dem Palmyweig, und die Deutschen schlafen dann ruhig!
Einmal hat ein Mensch scherzend gesagt, dass wir fast jeden Tag einen Feiertag haben! Die ernsten Staatsfeste (Tag der Freiheitsverteidiger, Tag der Unabhängigkeit, Tag der Wiederherstellung der Unnabhängigkeit, Staatstag), Religionsfeste (dazu zählt man Heiligabend, Weihnachten, Heilige drei Könige, Palmsonntag, Ostern, Christi Himmelfahrt, Pfingsten, Maria Himmelfahrt, Allerheiligetag), persönlliche Feste (Geburtstaag, Namentaag, Taufe, u.s.w) und andere (Muttertag, Vatertaag, Maifeiertag, Fastnacht.) gewären uns Möglichkeit zu feiern, die Freunde und Bekannten zu Besuchen, oder zu erholen.
Während der Feste sind die Leute höflicher, lustiger, immer mit dem Lächeln im Gesicht.
Viele Feste haben sehr schöne Bräuche, die schon sehr alt sind. Zum Beispiel am Heiligabend isst man 12 Gerichte, wärend Ostern bemalt, roollt man Ossterneier, in der Mitternacht des Johanistages sucht man nach die Farnkrautblüte u.s.w. Eines den schönsten Feste ist für mich Weihnachten. Während dieser Feiertage werden alle Städte und Häuser geschmucckt, überall glänzen die Lämpchen, klingt Musik, im Stadtzentrum und in den Hä

äusern stehen schön geschmüchte Tannenbäume. Alle diese Dinge schenken uns die Güte, Wärme, die wir so im Winter brauchen. Alle Leute werden zu Weihnachtsmännern: sie schenken einander oder verstecken unter dem Weihnachtsbaum liebenswürdige Kleinigkeiten. Das ist ein Familiefest, das wir immer bei den Grosseltern verbringen. Dort versammeln sich alle Verwandten, darum macht dieses Fest grossen Spass.

Leave a Comment